strassenlaternen.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Angebot und Vertrag

Angaben der SF Vermittlung und Vertrieb auf den Seiten ihres Internetportals "www.strassenlaternen.de" und die Möglichkeit, bei der SF Vermittlung und Vertrieb über dieses Internetportal Waren online zu bestellen, sind kein vom Kunden nur noch anzunehmendes Angebot der SF Vermittlung und Vertrieb, sondern Werbung für die Produkte und eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, selbst ein Angebot zu unterbreiten.

Das Angebot unterbreitet der Kunde dadurch, dass er die im Internetportal der SF Vermittlung und Vertrieb geforderten Angaben ausfüllt und an die SF Vermittlung und Vertrieb absendet. Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass die SF Vermittlung und Vertrieb innerhalb von zwei Wochen per E-Mail die Annahme des Angebots an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse bestätigt.

§ 2 Widerrufsrecht

Der Kunde kann sein Angebot innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Erhalt der Ware schriftlich oder durch Rücksendung der Ware widerrufen, ohne dass der Wider­ruf begründet werden muss. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Widerrufserklärung oder der Ware. Die Widerrufserklärung beziehungsweise die Wa­re ist an SF Vermittlung und Vertrieb, Grenzgrabenstraße 9, 13053 Berlin zu richten.
Sofern die Ware nach Kundenspezifikation angefertigt oder eindeutig auf die persön­lichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten wurde, steht dem Kunden weder ein Widerrufsrecht noch ein Kündigungsrecht zu.

§ 3 Preise und Zahlung

Die im Internetportal angegebenen Preise enthalten sowohl die jeweils gültige Mehrwertsteuer, als auch Verpackungs- und Versandkosten innerhalb Deutschlands, ausgenommen sind Inseln. Die Versendung erfolgt ausschließlich gegen Vorkasse.

§ 4 Lieferfristen und Termine

Eine Überschreitung der Lieferfristen um 20 Prozent ist vertragsgemäß. Bei Über­schrei­tung der Lieferfrist um mehr als 20 Prozent steht dem Kunden ein Rück­tritts­recht nur zu, wenn es sich um nicht nach Kundenwünschen hergestellte Ware han­delt. Etwaige Schadensersatzansprüche bleiben unberührt. Die Lieferung gilt mit der Absendung der Ware als vollzogen. Überschreitungen der Lieferfrist infolge höherer Gewalt oder Störungen im Geschäftsbetrieb des Herstellers verlängern die Lieferfris­ten um die Dauer der Störung.

§ 5 Mängelansprüche

Dem Käufer stehen die gesetzlichen Mängelansprüche zu.
Die Mängelansprüche erstrecken sich nicht auf solche Schäden, die vom Käufer zu vertreten sind, zum Beispiel auf Schäden, die aufgrund natürlicher Abnutzung, un­sachgemäßer Behandlung oder Temperatur oder Witterungseinflüsse entstanden sind.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die verkaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum der SF Vermittlung und Vertrieb.

§ 7 Haftung

Die SF Vermittlung und Vertrieb haftet nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Fehlverhalten höchstens bis zur vereinbarten Auftragssumme. Eine Haftung für Fol­geschäden oder für entgangenen Gewinn ist grundsätzlich ausgeschlossen.

§ 8 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht.

zurück